klein aber fein – falsche petit fours

Hallöchen Leute ,

Wie versprochen gibt es heute das erste Rezept von mir.
Lange habe ich überlegt was ich euch als erstes zeigen möchte und habe mich
schließlich für diese kleinen Leckereien entschieden.
Die Idee für diese etwas anderen Petit fours hatte ich gestern,
als sich beim Backen meine eigentliche Rezeptidee als zu unkreativ und einfach
für einen ersten Post  herausstellte. Darum
überlegte ich hin und her, bis ich schließlich auf die Idee kam, meinen
langweiligen Schokokeksen einen ganz neuen Look zu verpassen. Gesagt getan und
hier ist nun das Rezept zu diesen süßen Snacks.

Ihr braucht:
Für den Teig:
300g Mehl
3 Eigelb
175g Butter
200g Zucker
1PK Vanillezucker
2 EL Kakao
1 EL Milch
Schokostreusel
Zum Dekorieren:
200g Couvertüre nach belieben
bunte Streusel und/oder verschiedene Zuckerdeko
Und so geht’s:
1.       Zuerst
alle Zutaten außer die Schokostreusel für den Teig in eine Schüssel geben und
mit dem Handrührgerät (Knethaken) vermengen.
2.       Danach
erst werden die Schokostreusel mit den Händen in den Teig eingearbeitet
3.        1 Stunde lang sollte der Teig nun im
Kühlschrank ruhen bevor er weiterverarbeitet wird.
4.       Backofen
auf 200°C vorheizen
5.       Nun
den Teig auf einem mit Mehl bestäubten Untergrund zu einer länglichen Rolle
formen und ca. 3cm breite Stücke zuschneiden.
6.       Die
Teigstückchen zu Würfel formen und das mir Backpapier ausgelegte Backblech
damit belegen.
7.       Ab
in den Ofen . Auf mittlerer Stufe benötigen die Kekse ca. 15-20 Minuten. Es ist
jedoch ratsam, ab und zu mal nach ihnen zu sehen da jeder Ofen etwas anders
ist.   
8.       Sind
die Kekse fertig gebacken werden sie aus dem Ofen genommen und müssen
ersteinmal abkühlen.
9.       In
der Zwischenzeit kann man schon einmal die Couvertüre für die Glasur
kleinhacken und im Wasserbad schmelzen. Ich habe Zartbitter und weiße
Couvertüre verwendet. Allerdings könnt ihr natürlich auch Vollmilchschokolade
verwenden.
10.   Jetzt
müssen die Würfel nur noch mit der Schokolade überzogen und nach Herzenslust
dekoriert werden .
Meine Tipps am Rande:
–         
Die Butter sollte ca. 15min vor Backbeginn aus
dem Kühlschrank genommen oder etwas in der Mikrowelle weich gemacht werden.(
nicht flüssig!!)  In vielen Keksrezepten
steht zwar es soll kalte Butter verwendet werden  aber meiner Meinung nach verbindet sich
weichere Butter besser mit den anderen Zutaten.
–         
Die Würfel sollten im Ofen evtl. einmal  auf eine andere Seite gedreht werden damit
sie ihre Form behalten.  
Ich war mit dem Ergebnis wirklich zufrieden und finde die
kleinen Teilchen einfach nur zum Anbeißen 😉
Über Kommentare und Feedback würde ich mich sehr freuen 😉
Eure Chrissitally 

Comments

  1. Ohh, wie süüß 🙂
    Jamjamjamjamjam!
    Die sind echt niedlich, da mag man sie fast gar nicht essen 😉
    Liebe Grüße!

Write a Comment

*