kokos-karamell cookies und mara´s sweet goodies

Huhu ihr Lieben!

Das eigene Kochbuch… hach ja, wohl ein Traum vieler Foodblogger auf der ganzen Welt. Und hin und wieder wird dieser Traum sogar Wirklichkeit. Immer wieder findet man neue Bücher in den Regalen der Bücherläden oder sagen wir besser im Repertoar der Onlineshops, und ab und zu sieht man dann sogar mal ein bekanntes Gesicht aus der Bloggergemeinschaft.
Ich persönlich finde es super klasse zu sehen wie sich diese Blogger in ihren Büchern kreativ austoben und ihre tollen Rezepte illustrieren und teilen. Dabei sollte man ja meinen, es gibt bereits so super viele Koch- und Back bücher, dass eines mehr oder weniger kaum auffällt. Aber Fakt ist, das absolut jedes dieser Bücher eine ganz persönliche und besondere Note hat. Und genau das macht sie für mich so super spannend. Deshalb konnte ich natürlich auch nicht anders als sofort zusagen, als ich gefragt wurde ob ich nicht vielleicht Lust hätte das Buch „Mara´s Sweet Goodies“ von Mara Hörner zu rezensieren. Ihren Blog „Life is full of goodies“ kenne ich ja schon seit einer ganzen Weile und ich stöbere auch seit langem regelmäßig in ihren Rezepten herum. Und genau darum freut es mich auch so sehr euch heute mal ihr Büchlein etwas genauer zu zeigen. Dazu gibt es natürlich auch ein Rezept. Und zwar diese leckeren Kokos-Karamell Cookies. Aber dazu später mehr 😉

 

Inhalt und Rezepte

In Maras Buch „Mara´s Sweet Goodies “ hat Mara hörner, welche seit 2013 ihre Leser auf ihrem Blog „Life is full of goodies“ mit leckeren Köstlichkeiten überrascht, ihre 86 liebsten Rezeptkreationen zusammengebracht und in 5 Kategorien unterteilt.
Als aller Erstes zeigt Mara ihre liebsten Toppings & Cakefillings. Ich finde die Idee, das als eine extra Rubrik auszulegen klasse, einfach weil es einem die Möglichkeit gibt die Liebsten Gebäckstücke nach Lust und Laune mit den leckereien im Buch zu kombinieren. Und ihr kennt mich, die besten Rezepte sind für mich die, an die ich mich nicht 100 % halten muss . Und jetzt habe ich klasse Rezepte für Vanillesauce, Fruchtcurds oder Marmelade die ich zum Beispiel super zwischen Macaroons streichen kann.Als nächstes geht es an den Frühstükstisch, wo mich besonders die Sweet Corn Waffles und die Quarkkipferl überzeugt haben. Danach geht es weiter mit Kuchen und süßen Teilchen und zu guter Letzt meine persönliche Lieblingskategorie : Eiscreme!
Es war von so ziemlich allem etwas dabei. Schon beim ersten Durchblättern sid mir einige Favouriten ins Auge gefallen. Darunter Strawberry Pie Poppers, Cheesecake Bites oder Vanille Cashew Crush Ice Cream. Ich meine, klingt das nicht schon ziemlich lecker ?

Besonders interessant waren dabei auch einige außergewöhnlichere Kombinationen. Wie z.B. Raspberry Brie Turnovers, Banana Cream Cheese Bread oder Zuccini Lemon Pancakes. Alles Dinge die ich so vermutlich nie probiert hätte aber jetzt definitiv auf meiner Experimentier-Liste stehen.
Dazu gibt es übrigens auch noch ein paar hilfreiche Tipps und Tricks sowie liebevoll geschriebene Kapiteleinleitungen.

 

Gestaltung und Bilder

Die Illustrationen sind wirklich schön gemacht. Alle Rezepte sind bebildert ( was mir ja immer sehr wichtig ist) und sehen wirklich super appetitlich aus. Natürlich gibt es ansprechendere Bilder und weniger ansprechende Bilder, aber das liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters und ist auch ein wenig Rezeptabhängig. Einige Bilder hätten ein wenig besser ausgeleuchtet werden können etc. aber ich will nicht meckern. Da die Anzahl der richtig guten Bilder definitiv überwiegt. Und im Enddefekt kommt es ja sowieso mehr auf die Rezepte an als auf die Bilder. Die Gestaltung an sich it relativ simpel gehalten, schlicht aber chick. Durch das Rosa auch ein wenig mädchenhaft, aber naja, ich glaube es sollte nicht so schwer sein zu erkennen, das ich genau das besonders mag. Außerdem möchte ich noch sagen, dass es mir super gut gefällt dass man hin und wieder auch ein schönes Bildchen von Mara selbst sieht. Das wirkt nocheinmal um einiges persönlicher.

 

Kokos-Karamell Cookies:

Ein Rezept welches mir beim Durchblättern besonders ins Auge gestochen ist, sind diese kleinen knusprigen Cookies. Ich bin ja generell ein ziemlicher Cookie Fan und da kam mir dieses Rezept gerade recht. Das besonders Schöne ist die knusprige Kokosschicht. Ich habe ( anders wie im Buch) diese nochmal kurz in den Ofen geschoben nachdem ich sie auf den Keksen verteilt hatte. Dadurch bekam sie nochmal einen extra crunch. In Kombination mit dem etwas bröseligen Keksteig war das absolut klasse.

KLICK! ZUR DRUCKBAREN PDF!!

 

Soop das war es mal wieder von meiner Seite. Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht allzu übel, dass ich in letzter Zeit so wenig von mir höhren lasse. Ich bin zzt. fast täglich bei meiner Ferienarbeit im Theater und finde kaum Zeit mich um meine Rezepte zu kümmern. Aber meine Rezeptkiste steht natürlich immer für euch bereit. Also stöbert doch auch dort mal ein wenig und vergesst nicht mir euche wundervollen Fotos zu schicken wenn ihr etwas aus meiner Sammlung nachbackt 😉

Info:

Mara´s Sweet Goodies
Hoffmann Verlag
ISBN: 978-3-942659-41-3
84 Rezepte
196 Seiten
19,5 x 2 x 25,1 cm
19.95€

* Affiliate Links die ich freiwillig einfüge.
Alle Meinungen zu dem Produkt sind natürlich meine eigenen.

Comments

  1. Danke liebe Chrissitally für deine wunderschöne Rezension von meinem Buch! Das freut mich wirklich sehr, dass es dir gefällt!
    Ich schicke dir die allerliebsten Grüße
    Mara

Write a Comment

*