so klein und doch so lecker: schoko-pistazien cakepops.

Hallihallöchen Leute
Da ich für meine letzten Cakepops (Kokos-Cakepops) so viel positives Feedback bekommen habe, über welches ich mich natürlich super doll gefreut hatte, möchte ich euch heute noch ein weiteres Cakepoprezept verraten 😉 Ich habe das Rezept in einem Backbuch meiner Patentante gesehen und war absolut begeistert. Darum musste ich es natürlich sofort testen. Und das Ergebniss kann sich , wie ich finde, nicht nur geschmacklich sondern auch optisch absolut sehen lassen , oder? 
Zutaten: 
 

Teig:
-Marmorkuchen Backmischung von Kathi 
-3 Eier
-200g Butter
-3-4 EL Milch
-50g Pistazien
-Kakaopulver  ( Bei Marmorbackmischung enthalten, zusätzlich noch 1 EL Kakao )
Füllung:
-Kuchenbrösel
-1 Becher Schlagsahne
Deko
200g Zartbitterkouvertüre
50g Pistazien
Schuhkarton mit Löchern oder Styroporplatte zum Aufstellen. 
Und so wirds gemacht:
 1. Kuchen nach Backanleitung zubereiten. Da ihr nun den ganzen Teig schokoladig machen wollt fügt ,neben dem bereitsin der Backmischung enthaltenen Kakao, einen extra EL hinzu. Die Pistazien werden nach dem vermischen der restlichen Zutaten untergehoben.
2. Kuchen backen ,abkühlen lassen und anschließend in eine Schüssel
bröseln ( ruhig schön mit den ( vorher gründlich gewaschenen!!) Händen
rummatschen 😉 ) 

3. Sahne aufschlagen und nach und nach mit den Bröseln vermengen. Es sollte eine gut formbare Masse entstehen. ACHTUNG: Gebt die geschlagene Sahne nach und nach hinzu und testet immer die Konsistenz. Wenn ihr zuviel Sahne nehmt wird alles matschig und hält später nicht am Stiel.
4. Nun kleine Stückchen der Masse nehmen und zu Kugeln formen. ( Solltet ihr merken das die Masse
beim Formen auseinander bricht, gebt etwas mich zum Teig dazu , bis er sich besser formen lässt .)
5. Jetzt hackt ihr die Kouvertüre klein und schmelzt sie im Wasserbad.
Während dessen könnt ihr die übrigen Pistazien auf einen Teller
streuen. 
6. Nehmt nun Lollipop- oder Schaschlikstäbchen , taucht das eine Ende in
die Kouvertüre und steckt es ca. bis zur Hälfte in die Cakepopkugeln. 
7. Nun könnt ihr die Kouvertüre erstmal vom Wasserbad nehmen und die
Kugeln am Stiel für ca 5 min in den Kühlschrank stellen. Wenn die
Schokolade am Stiel fest ist lassen sie sich einfach besser überziehen.
8. Nehmt die Kugeln wieder aus dem Kühlschrank und schmelzt erneut die Kouvertüre.
Jetzt taucht ihr eure Cakepops hinein , lasst die Schokolade abtropfen
und bestreut den Pop mit Pistazien.
9. Steckt die Cakepops mit dem Stiel in den Schuhkarton oder das Styropor und lasst die Schoki trocknen . 

 Terminé!!

 So einfach und doch soooo köstlich 😉 Viel Spaß beim Nachbacken wünsche ich euch und lasst mich wissen wie ihr das Rezept fandet ^^ Anderes Feedback ist natürlich ebenfalls immer erwünscht .
Eure Chrissitally ;*

herbstgrüße

Hallihallöchen Leute,  heute gibt es wieder etwas leckeres für euch;) Inspiriert von einem kleinen Herbstspaziergang am Wochenende dachte ich es währe eine sch...