weihnachtsvorfreude: bratapfel muffins

 Hallihallöchen meine Lieben!

Besonders an trüben ,langweiligen Feiertagen wie heute merkt man mal wieder wie sehr man den Sommer doch vermisst. Nix mehr mit Sonnenschein und Wärme. Ich weiß nicht wie es euch an solchen Tagen geht, aber mich deprimiert so ein Schmuddelwetter immer besonders und es macht mich einfach unheimlich unproduktiv. Man mag garnicht so recht aus dem Fenster schauen und die Motivation zum rausgehen – nur um sich im Enddefekt alles abzufrieren- ist natürlich auch im Keller. Auch wenn ich nur zu gern ein Ründchen Fahrrad fahren würde oder zumindest irgendwie etwas Sinnvolles mit mir anfangen will, will es mir einfach nicht gelingen mich zu motivieren.
Also habe ich heute einfach mal kurzerhand entschieden eine Kleinigkeit in meiner Küche zu zaubern, in der Hoffnung wenigstens ein kleines  Fünkchen gute Laune zu bekommen.

Ich muss ja zugeben, dass ich , inspiriert durch unheimlich viele Pinterest Bildchen, schon total vorfreudig auf Weihnachten zufiebere. Auch wenn ich mich noch reichlich einen Monat gedulden muss. Aber die Massen an Weihnachtsregalen in den Supermärkten ,welche natürlich traditionsgemäß mit einer bedenklich diabetiserregenden Menge an  Lebkuchen, Schokolade, Keksen und allen möglichen Knabbereien gefüllt sind lassen zumindest kulinarisch schoneinmal ein klein wenig Spielraum für Weihnachtliche krativität.
Im Klartext: Seit ich mich gestern  2h lang durchs Kaufland gekämpft habe ( hilfe Feiertag – wir werden alle verhungern!-) ist meine Weihnachts To-do Liste von ca. 3 Rezepten auf gefühlte 1000 neue Ideen gewachsen. UNd lasst mich euch eins sagen, ich ( bereits allgemein bekannt als besonders entscheidungsfreudiges Wesen) werde dieses Jahr zweifels ohne grenzenlos mit der Erfüllung dieser Liste überfordert sein.

Darum habe ich mich dafür entschieden auch jetzt, im November,  ein klein wenig knusprig süße Weinachtsstimmung zum Nachmittagskaffee  zu zaubern. Dafür habe ich mir einfach einen meiner liebsten Weihnachtsklassiker – den Bratapfel- gekrallt und mit ein wenig Zucker, Zimt und Liebe die ultimativsten Bratapfelcupcakes gezaubert. Dazu habe ich ganz unspektakulär meinen liebsten Basis-Muffinteig mit ein paar Mandeln aufgepimpt , ein paar Zimtäpfel dazu gepackt, knusprig krümelige Crumbles dazu gegeben und alles mit einem süß-sauren Zitronenicing abgerundet. Der Geschmack ist daher einfach klasse. ( Um ehrlich zu sein wandert schon das 3. (!) Kalorienbömbchen in meinen Magen , während ich das hier gerade schreibe. Uiuiui, da freuen sich die Hüften :’D)
Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen , dass ich mich nicht zu Rosinen und Marzipan, welche ja eigendlich ebenso typisch für Bratäpfel sind , durchringen konnte. Ich bin einfach kein besonders großer Fan , aber optional können beide Zutaten natürlich auch einfach dazugemischt werden 😉

Beim Klick auf das Bild gelangt ihr zur speicher und druckbaren PDF 😉

Habt ihr schon mit der Weihnachtsbäckerei angefangen? Was steht so auf euerer To-do Liste ? Lasst es mich doch mal wissen 😉

Einer schönen Abend wünsche ich euch noch 😉 Und vorallem den  Ossis unter uns einen schönen restlichen Feiertag (auch wenn davon leider nichtmehr sonderlich viel über ist)

Außerdem macht das Rezept bei dm Knusperevent „Knusper o´Clock“ von „Das Knusperstübchen“ mit 😉
Wenn ihr Lust auf eine knusprig leckere teeparty habt, solltet ihr unbedingt mal bei dem Event vorbeischauen und vielleicht auhc mitmachen. Ich jedenfalls freue mich schon jetzt total auf alle Beiträge und Rezepte *-*

Comments

  1. Oh mein Gott: ICH.MÖCHTE.JETZT.SOFORT.EINEN 🙂
    *Doris

    • Ich würde dir unheimlich gern einen vorbei schicken 😉 Wirst schon sehen, irgendwann wird man essen über den Laptop verschicken können 😀 UND dann bekommst du einen versprochen 😉

  2. Ohh die sehen ja super gut aus. Ich liebe Bratapfel, da sind die Muffins genau richtig. Vielen Dank für Deinen leckeren Knusper o'clock Beitrag. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Gern doch 😉 Bei so einem schönen Event ist es doch selbstverständlich das ich mir was schönes einfallen lasse 😉

  3. Ich bin grad hin und weg – muss Dir noch mit Krümeln im Mund schreiben 🙂 Sowas von Lecker!!!! Also wenn das bei einem Schulfrei-Langeweile Tag raus kommt, dann sollte es die öfter geben!

    • Ganz lieben Dank :3
      Hihi wenn du mich fragst sollte es solche Tage auch öfter geben . Leckeres Essen und keine Schule …Perfekt ! … Aber mich fragt ja keiner :'D

  4. Lustig, ich habe auch gerade welche gebacken (für Karola Lütjen/Herzensköchins Blog-Event). Bratapfelmuffins passen so wunderbar in die Vorweihnachtszeit. Die Streusel sind eine gute Idee!

    • Oh ja , die habe ich schon gesehen ! Super klasse sind auch deine geworden 😉

  5. Nicht nur du fieberst Weihnachten entgegen -auch meine Große (die hat am 24. Geburtstag). Mir grausts eher davor… Aber mit deinen Bratapfelmuffins würde sie sich garantiert gerne bis dahin die Zeit vertreiben 😉

    Liebe Grüße,
    Barbara

  6. Tolle Fotos! Da bekommt man richtig Lust zu zu greifen! Sieht sehr lecker aus!

    Liebe Grüße, Miss B.

  7. Wunderschönes Muffin-Fotoshooting. 😉 Da wäre ich gerne dabei gewesen, bin mir sicher es hat wundervoll geduftet… <3
    Alles Liebe 🙂

    • Ganz lieben dank 😉 Oh ja, es hat richtig super gerochen ^^

Write a Comment

*